Bausatz „Viadukt extra“

Das nächste Projekt ist das „Viadukt extra“. Dieses mal geht es über mehrere Ebenen vom Bahnhof oben, über das Viadukt hinein in den Berg und über den Fluss, außen herum zurück zum Bahnhof. Dieser Richtung gefolgt, zweigt das Gleis im Berg ab und führt über eine zweigleisige Tunnelstrecke (welche als Schattenbahnhof oder Ausweichstelle genutzt werden kann) welche nach unten ausläuft. Hier endet das Gleis in einem Stumpfgleis. Die Anlage bietet mit 160x85x45 cm viel Abwechslung und eine interessante Landschaft.

Das Gleisbild wirkt besonders harmonisch bei Verwendung von Flexgleisen. Empfohlen zur Verwendung von PECO Code 55 Material.


Wie üblich erfolgt vor Verkaufsstart der Aufbau des Prototypens.

Zunächst werden die Spanten zusammengesteckt.

Bevor die Außenspante angebracht werde kann muss das erste Trassenstück montiert werden.

Die ersten Gleise können nun verlegt werden.

Ebenso wird zugleich die Ausweichstelle im Berg montiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.